Aktuelles:

Kampf gegen Wettlokale:

 Als erste Kommune im Kreis gebiet will die Stadt Elmshorn eine Steuer erheben.

Wettlokale und Spielhallen gehören nicht in die Innenstadt. Durch sie veröden die Innenstädte immer mehr und sie fördern die Gefahr der Spielsucht.

Dem möchte ich soweit wie möglich entgegen wirken. Eine Besteuerung auf den Bruttoumsatz

kann dabei ein Mittel sein.

Die Entscheidung trifft das Stadtverordnetenkollegium am 06.12.2018

 

 

 

 

Elmshorn auf der ExpoReal in München 08.-10.10.2018

Zum 4. Mal präsentiert sich die Stadt Elmshorn auf der größte Immobilienmesse  Europas.

Großes Interesse bei zahlreichen Investoren fand der Stadtumbau, insbesondere die Fläche ehem. Sky-Markt sowie die Knechtschen Hallen.

 

Aber auch viele Fragen der Einzelhandelsentwicklungen konnten mit den maßgeblichen Expansionsleitern  erörtert werden.

Rathausneubau kommt voran:

Das Auslobungstextbuch für den Architektenwettbewerb wurde vor den Sommerferien beschlossen. Nun soll der Wettbewerb zügig durchgeführt werden. Die Ergebnisse sollen danach den Bürgern öffentlich vorgestellt und diskutiert werden.

 

Ein weiterer Meilenstein in der Umgestaltung unserer Innenstadt konnte erreicht werden.

Das Hallenbad wird saniert!

Der Stadtwerkeausschuss hat sich einstimmig für eine vollständige Sanierung ausgeprochen. Und ganz wichtig: Das 25 m Schwimmbecken mit 5 Bahnen bleibt erhalten.

 

Derzeit werden die Fachplaner ausgesucht, die die möglichst beste Sanierungsvariante ausarbeiten sollen mit dem Ziel, dass wir möglichst noch in 2018 in einem modernen, zukunftsfähigen Hallenbad Schwimmen und planschen können. Eine sehr gute Investition in unsere Zukunft !

Das Kibek-Hochhau wird saniert!

Donnerstag, 09.01.2014

 

Das Wohnungsunternehmen Semmelhaack aus Elmshorn hat kurz vor Weihnachten 2013 die seit Jahren leerstehende Immobilie gekauft und wird das Hochhaus zu Wohnungen, insbesondere für ältere Menschen umbauen.

 

Dabei soll das Erscheinungsbild des Elmshorner Wahrzeichens möglichst erhalten bleiben !

 

Die Nebengebäude werden abgerissen und durch Neubauten ersetzt. Mit den Baumaßnahmen soll möglichst noch in diesem Jahr begonnen werden. Damit ist ein erster sichtbarer Schritt zur Revitalisierung der Industriebrachen im Quartier Vormstegen getan.

Amtseid vor dem Stadtverordnetenkollegium.

Donnerstag, 12. Dez. 2013

 

In der letzten Sitzung des Stadtverordnetenkollegiums 2013 wurde ich zum Bürgermeister der Stadt Elmshorn ernannt und habe gegenüber dem Bürgervorsteher Herrn Holbach den Amtseid abgeleistet. Am 01. Januar 2014 werde ich mein Amt offiziell antreten.

Bürgermeisterwahl: Elmshorn hat gewählt: